Donnerstag 25. Januar, Druckereihalle im Ackermannshof

17:45 UHR - FORUM:
«JEWISH MUSIC» THOUSAND YEARS OLD TRADITION AND MELTING POT

Eine kleine Diskussionsrunde über jüdische Musik in englischer Sprache mit Künstlern des diesjährigen Mizmorim Festivals. Mit Menachem Wiesenberg (Pianist, Komponist), Taiseer Elias (Oud-Spieler, Komponist) und Heidy Zimmermann (Musikwissenschaftlerin); Moderation: Frank Lorenz (Journalist). In Kooperation mit der Christlich-Jüdischen Arbeitsgemeinschaft beider Basel (CJA).

19.00 UHR KONZERT I «BEGEGNUNGEN»

Westliche und arabische Musik, Kunstmusik und Volksmusik, zeitgenössische und traditionelle Musik begegnen sich in diesem facettenreichen Programm für Oud, Cello und Klavier. Israelische Juden und Araber kommen zusammen, um ein Fest der menschlich wie musikalisch bereichernden Koexistenz zu feiern!

21.00 UHR KONZERT II SCHUBERT-INSEL 1: «ALS KÖNNE ES GAR KEIN ENDE HABEN»

Franz Schubert: Klaviersonate Nr. 21 in B-Dur (D 960)

In Schuberts letzter Klaviersonate entfalten sich ungeahnte musikalische Ausdrucksmöglichkeiten, die emotionale Fülle eines ganzen Lebens widerspiegelnd.

___________________________________________

Freitag 26. Januar, Druckereihalle im Ackermannshof

19.00 KONZERT III «DESERT WINDS»

Franz Schubert: Psalm 92 für vierstimmigen Chor (D 953)
Zwei Lieder: «Caravan» und «O Land» (Arrangements traditioneller israelischer Lieder von Menachem Wiesenberg)
Franz Schubert: Variationen über ein Original-Thema für Klavier vierhändig (D 813)
Josef Bardanashvili: «Desert Wind». Oktett für Klarinette, Fagott, Horn, Streichquartett und Kontrabass (Uraufführung)

21.00 KONZERT IV SCHUBERT-INSEL 2: «NACHKLANG UND AUFTAKT»

Franz Schubert: Oktett in F-Dur (D 803)

___________________________________________

Samstag, 27. Januar, Gare du Nord

19.00 KONZERT V «AYRE»

Osvaldo Golijov: «Ayre» Liederzyklus für Sopran und 12 Musiker

21.00 KONZERT VI SCHUBERT-INSEL 3: «FANTASIE»

Eine kurzweilige Reise durch die Zeit, über Grenzen hinweg. Schuberts berühmter Fantasie in f-Moll D 940 für Klavier zu vier Händen, dazu Werke von Mauricio KagelOlivier MessiaenGiovanni Sollima und André Klénès
___________________________________________

Sonntag 27. Januar, Gare du Nord

12.00 KONZERT VII: FAMILIENKONZERT «PORTOFINO BALLADE» 

Ein Kontrabassist entdeckt in seinem Instrument einen jungen Kuckuck und dessen Vater! Der Sprössling soll den väterlichen Uhrenbetrieb übernehmen, aber er träumt er sich lieber an den Strand von Portofino, ins dolce far niente.

Sonntag, 28. Januar birds eye jazz club

19.00 UND 21.00 UHR, KONZERTE VIII & IX «MARCELO NISINMAN AND FRIENDS»

Der international renommierte Bandoneonist Marcelo Nisinman feiert gemeinsam mit weiteren Mizmorim-Musikern die Magie des Tangos, inspiriert von orientalischen Melodien und Rhythmen aus aller Welt.

___________________________________________

2018 Orient und Okzident

KünstlerInnen des Mizmorim Festivals 2018

Michal Lewkowicz Künstlerische Leitung & Klarinette, Doric Streichquartett, Solistenensemble der Mädchen-und Knabenkantorei Basel, Teodoro Anzellotti AkkordeonJosef Bardanashvili Composer in Residence, Cornelius Bohn Sound Design & Laptop, Adrien Brogna Gitarre und Ronroco, Hélène Clément Bratsche, Nicholas Daniel Dirigent, Christian Dierstein Schlagzeug, Taiseer Elias Oud, Nora Fischer Mezzosopran, Noam Greenberg Klavier, Winfried Holzenkamp Kontrabass, Benedek Horváth Klavier, Laurent Lefèvre Fagott, Valerio Lisci Harfe, Zacarias Maia Schlagzeug, Zoran Markovic Kontrabass, John Myerscough Violoncello, Marcelo Nisinman Bandoneon, Zofia Neugebauer Flöte, Antony Pay Klarinette, Peter Rinderknecht Schauspieler, Přemysl Vojta Horn, Menachem Wiesenberg Klavier, Heidy Zimmermann Musikwissenschaftlerin, Hillel Zori Violoncello