Konzert 3b.jpeg

Konzert III - «LUFT VON ANDEREM PLANETEN»
Freitag, 18. Januar um 18.30 Uhr
Zunftsaal im Schmiedehof

Mit dem Begriff der «entwickelnden Variation» versah Schönberg Brahms‘ Kompositionsweise und leitete daraus seine Ideen zur Zwölftontechnik ab. Sein skandalumwittertes Quartett Nr. 2 zählt zu den ersten Dokumenten Neuer Musik. Ein weiterer Höhepunkt ist die Uraufführung eines Klavierwerks zu vier Händen, für das Aram Hovhannisyan mit dem erstmals vergebenen Mizmorim-Kompositionspreis ausgezeichnet wird.

Gustav Mahler Klavierquartett a-Moll 

Aram Hovhannisyan Klavierstück III « ... and beyond ... »
für Klavier zu vier Händen (Uraufführung)

Johannes Brahms «Hymne zur Verherrlichung des grossen Joachim»
für zwei Violinen und Violoncello

Arnold Schönberg Quartett Nr. 2 fis-Moll, op. 10

_____________________

Gringolts Quartett
Anna Maria Pammer Sopran
Benedek Horváth & Noam Greenberg Klavier