Donnerstag 17. Januar, Zunftsaal im Schmiedenhof

18.30 UHR, KONZERT I «RADETZKYMARSCH»

Johann Strauss (1825 – 1899) «Radetzkymarsch» op. 228 (Bearbeitung Marcelo Nisinman)
Arnold Schönberg (1874 – 1951) Arrangements früher Lieder
Johann Sioly «Weil i a alter Drahrer bin»
Franz Schubert «Ständchen»
Luigi Denza «Funiculì Funiculà»
Johannes Brahms (1833 – 1897) Klavierquintett f-Moll op. 34

20.30 UHR, KONZERT II «GEWESEN - GENESEN»

Johannes Brahms (1833 – 1897) aus «Fünf Lieder» op. 105
Karl Goldmark (1830 – 1915) aus «Zwölf Lieder» op. 18
Alexander Zemlinsky (1875 – 1942) «Sechs Gesänge» op. 13
Erich Zeisl (1905 – 1959) «Das trunkene Lied»
Karl Weigl (1881 – 1949) aus «Drei Lieder für Mezzosopran»
Egon Wellesz (1885 – 1974) aus «Lieder nach Dichtungen von Stefan George» op. 22
Arnold Schönberg (1874 – 1951) aus «Brettl-Lieder» 

___________________________________________

Freitag 18. Januar, Zunftsaal im Schmiedenhof

18.30 UHR, KONZERT III «LUFT VON ANDEREM PLANETEN»

Gustav Mahler (1860 – 1911) Klavierquartett a-Moll
Aram Hovhannisyan (*1984) Klavierstück III « ... and beyond ... » für Klavier zu vier Händen (Uraufführung)
Johannes Brahms (1833 – 1897) «Hymne zur Verherrlichung des grossen Joachim»
Arnold Schönberg (1874 – 1951) Quartett Nr. 2 fis-Moll op. 10 

20.30 UHR, Konzert IV «HEBRÄISCHE MELODIEN»

Joseph Joachim (1831 – 1907)  Hebräische Melodien
«Nach Eindrücken der Byron‘schen Gesänge» op. 9
Johannes Brahms (1833 – 1897) Drei Intermezzi op. 117
Erich Wolfgang Korngold (1897 – 1957) Sextett für Streicher D-Dur op. 10 

___________________________________________

Samstag, 19. Januar, Gare du Nord

18.00 UHR, Podiumsgespräch «MAHLERS HEIMAT - DIE MUSIK»

Die Musik von Gustav Mahler wird bis heute immer wieder mit dem Etikett versehen, sie klinge jüdisch. Das Podiumsgespräch wird der Frage nachgehen, wie sinnvoll derartige Zuschreibungen sind, soll aber auch die Symbolkraft und das kreative Potential eines jüdischen Mahlerbildes ausloten. 

19.00 UHR, KONZERT V «TITAN»

Gustav Mahler (1860 – 1911) «Titan» 1. Symphonie D-Dur für Klavier zu 4 Händen
(Bearbeitung Bruno Walter) 

21.00 UHR, KONZERT VI «DAS LIED VON DER ERDE»

Gustav Mahler (1860 – 1911) «Das Lied von der Erde»
für Soli und Kammerorchester (Bearbeitung Arnold Schönberg, Rainer Riehn) 

___________________________________________

Sonntag 20. Januar, unternehme mitte - safe

11.00 & 13.30 UHR, KONZERTE VII & VIII
«ZLATEH DIE GEISS» NACH ISAAC BASHEVIS SINGER 

Sonntag 20. Januar, the bird’s eye jazz club

17.00 & 20.00 UHR, KONZERTE IX & X
«WIENER KABARETT»

MARCELO NISINMAN AND FRIENDS 

___________________________________________

Screen Shot 2019-02-23 at 08.54.40.png

KünstlerInnen des Mizmorim Festivals 2019

Michal Lewkowicz Künstlerische Leitung & Klarinette, Gringolts Quartett, Aram Hovhannisyan Komponist, Hyazintha Andrej Violoncello, Michael Arbenz Klavier, Olivier Carillier Bratsche, Aron Chiesa Klarinette, Anne-Cécile Cuniot Flöte, Denis Dafflon Horn, Nicholas Daniel Dirigent & Oboe, Quentin Fiquet Schlagzeug, Noam Greenberg Klavier, Ilya Gringolts Violine, Araceli Fernández González Gesang, Holger Groschopp Klavier, Chen Halevi Klarinette, Claudius Herrmann Violoncello, Winfried Holzenkamp Kontrabass, Dagmar Horstmann Erzählung & Figurenspiel, Benedek Horváth Klavier, Stephanos Katsaros Celesta & Harmonium, Anahit Kurtikyan Violine, Zacarias Maia Schlagzeug, Jussi Myllys Tenor, Marcelo Nisinman Bandoneon, Anna Maria Pammer Sopran, Damiano Pisanello Gitarre, Silvia Simionescu Bratsche, Marin Tinev Oboe, Andreas Wäldele Mandoline, Kitty Whately Mezzosopran, Lena-Lisa Wüstendöfer Musikwissenschaftlerin, María Jose García Zamora FagottHeidy Zimmermann Musikwissenschaftlerin